Spargelrisotto

Rezeptanleitung

Spargelrisotto

5 von 1 Bewertung
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste 

  • 400 g Spargel Grün
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Risotto
  • 50 g Butter
  • 100 g Parmesan
  • 50 ml Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer schwarz

Zubereitung
 

  • Sie beginnen mit dem Schälen des weißen Spargels. Wer sich diese Arbeit ersparen möchte, der greift einfach zu den grünen Stangen. Hier muss nur das etwas trockene Ende abgeschnitten werden. Den Spargel in kleine Abschnitte aufteilen, in einen ausreichend großen Topf mit Salzwasser geben und gar kochen lassen.
  • Das Spargelwasser aufbewahren. Inzwischen die Zwiebel schälen und klein würfeln. In einem Topf erhiten Sie etwas Olivenöl und die Zwiebel darin andünsten. Wenn diese glasig geworden ist, rühren Sie den Risottoreis unter und lassen es ebenfalls glasig werden. Mit Weißwein abschließend ablöschen. Sobald der Alkohol verdunstet ist, mit Gemüsebrühe soweit auffüllen, damit der Reis damit bedeckt ist, dabei stets rühren.
  • Hier können Sie ganz prima das Spargelwasser verwenden, da dieses dem Risotto gleich das eigene Aroma gibt. Zwischendurch salzen und pfeffern. Wenn das Risotto gar ist und noch Biss hat, den Spargel unterheben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Butter und den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @kitchenboysDE oder tagge #kitchenboysde!

Spargelzeit ist Feinschmeckerzeit

Doch der Zeitraum ist stets knapp bemessen und die zarten Stangen schmecken eigentlich das ganze Jahr über frisch und lecker. Für unser Spargelrisotto ist frischer Spargel immer die erste Wahl.

Doch sollten Sie keinen zur Hand haben, ist auch tiefgekühlter Spargel eine passende Alternative. Somit brauchen Sie auch in den kälteren Monaten nicht auf unser leckeres Rezept verzichten.

Patrick von Kitchenboys
Patrick von Kitchenboys

Als Koch und Barkeeper bin ich schon fast ein alter Hase im Geschäft. Dubai, Österreich, Südostasien sind nur ein paar Stationen meiner bisherigen Laufbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert