StartRezeptePfannkuchen

Pfannkuchen

Pfannkuchen Rezept für Pannkuchen die goldbraun, teilweise mit etwas Kruste, nicht zu dünn, nicht zu dick werden. Einfach ein genuss!
Zutaten für : 4 Personen
Gesamtzeit 55 Min.

Zutaten*

  • 500 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Prise Maldon Salz
  • 1 Schuss Mineralwasser

Zubereitung
 

  • Zuerst die Eier in einer Schüssel aufschlagen.
  • Danach das Mehl durch ein feinmaschiges Sieb in die Eismasse sieben.
  • Zucker und eine Prise Salz dazugeben.
  • Milch und Mineralwasser unter ständigem Rühren, langsam hineingießen. Es dürfen keine Klümpchen oder Mehlreste sichtbar sein.
  • Jetzt eine beschichtete Pfanne mit etwas Butter erhitzen. Darauf achten, dass die Butter nicht braun wird.
  • Mit einer Schöpfkelle die Masse dünn kreisrund in die Pfanne füllen, diese schwenken, sodass sich der Teig gut verteilt.
  • Den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten und servieren.

Pfannkuchen wie bei Mutti

Ein großer warmer Holztisch steht in der Mitte. Alle setzen sich drum herum. In der Küche raschelt und werkelt es. Es duftet nach Teig und die Mutter schabt mit einem Holzlöffel in der Pfanne. Auf dem Tisch stehen Gläser mit Marmelade: Pflaumenmus, Erdbeermarmelade, Apfel- und Johannisbeergelee, Brombeeren.

Und dazu noch eine Schüssel mit Apfelmus. Jetzt bringt die Mutter einen großen Teller aus der Küche. Darauf stapeln sich leckere Pfannkuchen, goldbraun, teilweise mit etwas Kruste, nicht zu dünn, nicht zu dick. Sie stellt ihn in die Mitte des Tisches.

Einen Pfannkuchen auf den eigenen Teller, ein Marmeladeglas genommen und mit dem Löffel, der darin steckt, schön dick Marmelade darauf gestrichen. Dann noch mit dem Messer gut verteilt und den Pfannkuchen ganz vorsichtig eingerollt. Die Pfannkuchenrolle in die Hand genommen und die Welt ist in Ordnung.

Du magst eher deftige Pfannkuchen?

Dann probier doch mal leckeres Hackfleischragout oder Lachsstreifen mit Dillmousse auf die Eierkuchen. Auch gerne Forelle und Meerrettich oder eine Ziegenfrischkäse Füllung. Essen für die Seele auf 1001 Art. Lass bei der Zubereitung der Masse einfach den Zucker weg und schon kannst du deftige Pfannkuchen zubereiten.

Vorheriger ArtikelStracciatella Creme
Nächster ArtikelJakobsmuschel
Kitchenboy
Kitchenboy
Als Koch und Barkeeper bin ich schon fast ein alter Hase im Geschäft. Dubai, Österreich, Südostasien sind nur ein paar Stationen meiner bisherigen Laufbahn.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Rezept Bewertung




Weitere Rezepte – genauso gut!

Beliebte Rezepte