Negroni

Rezeptanleitung

Negroni

4.23 von 9 Bewertungen
Der Negroni ist ein klassischer Cocktail, der seit über einem Jahrhundert die Bar-Szene beherrscht. Erfunden in Florenz, Italien im Jahr 1919, besteht er aus gleichen Teilen Gin, Campari und Wermut und wird auf Eis gerührt und in einen Tumbler abgeseiht. Der Negroni ist bekannt für seine perfekte Balance aus Bitterkeit, Süße und Würze und hat sich zu einem der beliebtesten Cocktails Weltweit entwickelt.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Angaben für 1 Cocktail

Benötigtes Zubehör

Zutatenliste 

  • 3 cl Gin
  • 3 cl Vermouth Rosso
  • 3 cl Campari
  • 1 Orangenzeste

Zubereitung
 

  • Alle Zutaten in einen vorgekühlten Tumbler auf Eiswürfeln verrühren.
  • Jetzt eine Orangenzeste und etwas Abrieb ins Glas und Servieren.

Notizen

Es gibt viele Variationen des Negroni, wie zum Beispiel den White Negroni oder den Boulevardier, die dich begeistern werden. Lass dich von der Eleganz und dem unvergleichlichen Geschmack des Negroni verführen und probiere unser Rezept für den perfekten Negroni. Ein Negroni ist ein Muss für jeden Cocktail-Liebhaber und ein unverzichtbarer Bestandteil jeder gut sortierten Bar.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @kitchenboysDE oder tagge #kitchenboysde!

Der unverwechselbare Negroni

Die Geschichte des Negroni geht auf das Jahr 1919 zurück, als der italienische Graf Camillo Negroni im Café Casoni in Florenz einen besonderen Drink bestellte.

Graf Camillo Negroni
Graf Camillo Negroni "Bild: Giunti Editore"

Er bat den Barkeeper, seinen Americano, einen Drink aus Campari, Wermut und Soda, mit Gin statt Soda zu mixen. Der Barkeeper folgte der Anweisung und der Negroni wurde geboren.

Café Casoni in Florenz
Café Casoni in Florenz "Bild: Barsotti Brothers"

Zutaten und Zubereitung

Der Negroni besteht aus gleichen Teilen Gin, Campari und Wermut und wird in der Regel auf Eis geschüttelt und in ein Cocktailglas abgeseiht. Es ist ein perfekt ausbalancierter Cocktail, bei dem die Bitterkeit des Campari von der Süße des Wermuts und der Würze des Gins ausgeglichen wird.

Anlässe und Kombinationen

Die klassische Zubereitung des Negroni ist einfach und erfordert nur wenige Zutaten. Es ist ein Cocktail der puristischen Art, der sich perfekt für alle Anlässe eignet, egal ob als Aperitif vor dem Abendessen oder als Abschlussdrink nach einem Abendessen. Besonders im Sommer, wenn es wärmer ist, ist der Negroni ein perfekter Durstlöscher und bringt eine erfrischende Note in das Glas.

Variationen und Garnish

Es gibt viele Variationen des Negroni, wie zum Beispiel den White Negroni, der mit Wacholder- oder Koriander-Gin gemacht wird, oder den Boulevardier, der mit Bourbon oder Rye Whiskey statt Gin gemacht wird. Auch die Verwendung von verschiedenen Wermutsorten, wie zum Beispiel Vermouth Rosso statt des klassischen Vermouth Bianco, kann den Geschmack des Negroni verändern und neue Aromen hervorbringen. 

Ein weiteres interessantes Element ist das Garnish, das oft verwendet wird, um den Negroni zu verfeinern. Ein Orangen- oder Zitronenscheibe sind die klassischen Garnishes, aber auch Zucchini-Schalen, Rosmarinzweige oder sogar Schokoladenstücke können verwendet werden, um den Geschmack des Negroni zu verfeinern.

Kitchenboys
Kitchenboys

Als Koch und Barkeeper bin ich schon fast ein alter Hase im Geschäft. Dubai, Österreich, Südostasien sind nur ein paar Stationen meiner bisherigen Laufbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert